We are apologize for the inconvenience but you need to download
more modern browser in order to be able to browse our page

Download Safari
Download Safari
Download Chrome
Download Chrome
Download Firefox
Download Firefox
Download IE 10+
Download IE 10+

Wissenschaftliche Begleitung

Wissenschaftliche Begleitung durch das Fraunhofer Institut

Um die vielfältigen technologischen Ziele und Erkenntnisse zu generieren, wird im Smart Green Tower eine wissenschaftliche Begleitforschung vom Fraunhofer ISE realisiert. Diese Auswertungen erschließen wichtige Erkenntnisse für die Zukunft, da aktuell nur auf wenige Erfahrungswerte mit netzgekoppelten PV-Batteriesystemen zurückgegriffen werden können. Die Begleitforschung liefert signifikante Ergebnisse von Anlagen in der Größenordnung des Smart Green Towers sowie zu deren Leistungsfähigkeit und Verhalten unter realen Betriebsbedingungen.

Auf einem Blick…

  • Entwicklung einer Batterieplattform
  • Wissenschaftliche Begleitforschung
  • Erkenntnisse und Messdaten für künftige Projekte
  • Simulationsbasierte Anlagenplanung

1


Ziel ist es zunächst, eine fundierte Auslegung des PV-Batteriesystems für den Smart Green Tower zu generieren. Mit Hilfe der am Fraunhofer ISE verfügbaren Modelle und gestützt durch Messdaten, soll eine Systemsimulation aufgebaut werden, die es ermöglicht, sowohl die Anlagendimensionierung als auch die Betriebsführungsstrategien zu optimieren.

2


Das detaillierte Monitoring mit einer umfassenden wissenschaftlichen Analyse wird Aufschluss geben über das Verhalten der eingesetzten Komponenten, ihrer Wechselwirkungen untereinander sowie das Verhalten des Gesamtsystems. Auf dieser Basis lassen sich Optimierungspotentiale und fundierte Handlungsempfehlungen für Folgeprojekte ableiten.

Ein wichtiger Aspekt dieses Projektes besteht darin, dass der Smart Green Tower als Nukleus dient, um Smart Green Districts zu etablieren. Daher soll das Energiekonzept so ausgelegt sein, dass es leicht um weitere Erzeuger- und Speicherkapazitäten ergänzt werden kann. Dies soll in diesem Projekt von Beginn an, also auch schon bei der simulationsbasierten Anlagenplanung, Berücksichtigung finden.

 

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*