We are apologize for the inconvenience but you need to download
more modern browser in order to be able to browse our page

Download Safari
Download Safari
Download Chrome
Download Chrome
Download Firefox
Download Firefox
Download IE 10+
Download IE 10+

Interview mit Wolfgang Frey

Siemens:
Der Architekt Wolfgang Frey über nachhaltiges Bauen und sein Projekt „Smart Green Tower“.

Das Interview auf Youtube ansehen // ➝ ➝ ➝

Kommentare und Gedanken zu “Interview mit Wolfgang Frey”

  1. mich irretiert die techniklastigkeit – zugunsten der Umwelt: wirklich erforderliches – dass der Stadt als ökologisches System einen wert wiedergibt, der zu einer lebendigen Stadt dazugehört – wird schlicht und einfach einem wahn geopfert, der technologisch ausgeprägt ist – nur den verkauf von belasenden für ein ökologisches stem und seine Bewohner provoziert, erzeugt. jedes haus kann für sich selbst – so wie der mensch ja auch – seinen bedarf an Strom, wärme und licht- stadtthermik und stadtgrün, Lebensmittel ebenfalls selbst erzeugen.
    all das, was diese Ausgeburten kranker Denkweisen – mit ihrer techniklastigkeit nicht können: denken sie einfach an die menschen- die in ihren Gebäuden leben sollen – anstatt, wie üblich in diesem lande irgendwo einen platz nur zum dasein zu haben!
    Architektur ist was anderes- gänzlich anderes: Ihre beinhaltet die orte, die Umgebung – aber nicht die menschen und die Natur als solche!
    Ihre Architektur ist nicht lebensfähig! sie erzeugt nur technisches- kein leben- keine Umwelt, die leben erst ermöglicht: sie also , wie in diesem lande üblich – eine tote Architektur – vielleicht von auch schon toten Architekten? die nur so aussehen, als wenn sie leben?

Kommentare

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
*